News
Aktuelles
Start weiterer Aufrufe zur Einreichung von Vorhaben im l├Ąndlichen Raum! [aktualisiert: 03.07.2017]

In der LEADER-Region ÔÇ×Erzgebirgsregion Fl├Âha- und ZschopautalÔÇť wurden am 12.05.2017 Aufrufe f├╝r die Einreichung von Projektvorschl├Ągen im l├Ąndlichen Raum gestartet. Grundlage bilden die LEADER-Entwicklungsstrategie und das Budget der Region.

F├╝r folgende 6 Ma├čnahmen mit einem Gesamtf├Ârdervolumen von 5,94 Mio. ÔéČ k├Ânnen Projektantr├Ąge eingereicht werden:

  • Ausbau von kommunalen Stra├čen, Br├╝cken, St├╝tzmauern, Gehwegen, Dorfpl├Ątzen und Stra├čenbeleuchtung 
  • R├╝ckbau von baulichen Anlagen, Unterst├╝tzung der Nachnutzung der Fl├Ąchen 
  • Dorfumbaupl├Ąne, demografiegerechter Dorfumbau
  • Um- und Wiedernutzung von leerstehenden oder teilweise leerstehenden Geb├Ąuden f├╝r wohn- und gewerbliche Zwecke sowie f├╝r Einrichtungen der Nah- und Grundversorgung
  • bedarfsgerechter Bau und Ausbau von Schulen, Schulsportanlagen und Kindereinrichtungen
  • bedarfsgerechter Ausbau nicht gewerblicher Grundversorgungseinrichtungen, medizinische Versorgung 

Am 30. Juni 2017 wurden folgende Aufrufe gestartet:

  • Unterst├╝tzung von Unternehmen bei der Unternehmensnachfolge, Diversifizierung (Erschlie├čung weiterer Einkommenszweige in der Landwirtschaft)
  • Entwicklung von Tourismusdienstleistungen und Marketingma├čnahmen innerhalb der Region, Unterst├╝tzung regional├╝bergreifender Tourismusprojekte
  • Schaffung und Verbesserung der touristischen Infrastruktur einschlie├člich innovativer Beherbergungsangebote
  • Schaffung von altersgerechten oder behindertengerechten Mietwohnungen, Seniorenbetreuung
  • Instandhaltung von Kirchen (Au├čensanierung), kommunale Trauerhallen, l├Ąndliches Kulturerbe
  • Unterst├╝tzung von Ma├čnahmen an kommunalen und privaten Gew├Ąssern, bei denen ├Âffentliches Interesse besteht z.B.: Hochwasserschutz, Brandschutz Unterst├╝tzung von Ma├čnahmen zur Sicherung erosionsgef├Ąhrdeter Fl├Ąchen, z.B. Errichtung baulicher Anlagen zum Schutz von Ortslagen vor wild abflie├čendem Wasser
Einreichfrist f├╝r die Projektvorschl├Ąge ist der 18.08.2017. Versp├Ątet eingehende Antr├Ąge k├Ânnen nicht bearbeitet werden! Nach Eingang der Unterlagen werden diese im Regionalmanagement gepr├╝ft. Am 29.09.2017 findet die Vorhabenauswahl durch das Entscheidungsgremium der Region statt.

Alle erforderlichen Unterlagen zur Antragstellung, Vorhabenauswahl und zum geplanten Budget sind auf der Homepage des Vereins unter www.floeha-zschopautal.de ver├Âffentlicht. 

Beratende Stelle f├╝r die Projektvorschl├Ąge ist das Regionalmanagement des Vereins zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Fl├Âha- und Zschopautal e. V.:

Verein zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Fl├Âha- und Zschopautal e. V.
Regionalmanagerin Frau Andrea P├Âtzscher
Gahlenzer Stra├če 65
09569 Oederan
Telefon: 037292 / 28 97 66
Fax: 037292 / 28 97 68
E-Mail: info (at) floeha-zschopautal.de
 
Änderung der Postleitzahlen in Hohndorf und Hopfgarten [aktualisiert: 20.06.2017]

Um eine einheitliche Postleitzahl (09432) in der Gemeinde Gro├čolbersdorf ab dem 1. Juli 2017 einf├╝hren zu k├Ânnen, war es erforderlich einige Stra├čen in der Ortschaft Hopfgarten umzubenennen.

Es kommt zu folgenden Stra├čenumbenennungen ab dem 1. Juli:

Stra├čenname alt
  Stra├čenname neu Hausnummern
Dorfstra├če    Alte Dorfstra├če unver├Ąndert
Hauptstra├če    
Zschopautalstra├če unver├Ąndert
Gr├╝nauer Stra├če
Gr├╝nauer Berg unver├Ąndert

 

Im Rahmen dieser Aktion erfolgte die Umbennung der Dorfstra├če 29 bis 31 in Hohndorf in Tischauweg 1 bis 3.

Die Deutsche Post empfiehlt:

"Damit wir auch k├╝nftig die schnelle und zuverl├Ąssige Zustellung Ihrer Briefe und Pakete sicherstellen k├Ânnen, bitten wir um Ihre Unterst├╝tzung: Tragen Sie dazu bei, dass k├╝nftig ausschlie├člich Ihre neue Anschrift genutzt wird.
Unsere Empfehlung:
Ôľá Verwenden Sie ab 01.07.2017 im Postverkehr nur noch Ihre neue Anschrift.
Ôľá Teilen Sie Ihren Korrespondenzpartnern Ihre neue Postanschrift mit."

Ab dem 1. Juli 2017 gilt somit eine einheitliche Postleitzahl f├╝r das gesamte Gemeindegebiet.

Beispiel f├╝r die bisherige Anschrift:

Hermann Mustermann
Schulweg 4
09434 Hohndorf

Beispiel f├╝r die neue Anschrift:

Hermann Mustermann
Schulweg 4
09432 Gro├čolbersdorf

Sie m├Âchten auf die Angabe des Ortsteils nicht verzichten?Dann f├╝gen Sie den Ortsteil bitte zwischen Ihrem Namen und der Stra├čenangabe ein.

Beispiel mit Ortsteil:

Hermann Mustermann
Hohndorf
Schulweg 4
09432 Gro├čolbersdorf

Die Angabe des Ortsteils ist jedoch f├╝r die Zustellung Ihrer Post nicht erforderlich










 
2. vereinfachten ├änderung des vorzeitigen Bebauungsplanes ÔÇ×Heinzebankstra├čeÔÇť [aktualisiert: 12.05.2017]
Nach dem Aufstellungsbeschluss Nr. GR 152/01/17 vom 24. Januar 2017 des Gemeinderates Gro├čolbersdorf liegt die Planfassung vom 27. M├Ąrz 2017 ├Âffentlich aus.
  2. vereinfachte ├änderung des vorzeitigen Bebauungsplanes Heinzebankstra├če - Plan.pdf
  2(1). vereinfachte ├änderung des vorzeitigen Bebauungsplanes Heinzebankstra├če(1).pdf
     
 
Landwirtschaft in der Erzgebirgsregion Fl├Âha- und Zschopautal [aktualisiert: 12.04.2017]

Verantwortung aus Leidenschaft

Imagefilm ├╝ber die nachhaltige und zukunftsf├Ąhige Gestaltung der Land- und Forstwirtschaft in der Erzgebirgsregion Fl├Âha- und Zschopautal

 
  http://www.floeha-zschopautal.de/
   
Ausschreibung Planungsleistungen der Gemeinde Gro├čolbersdorf [aktualisiert: 13.04.2017]

Die Gemeinde Gro├čolbersdorf beabsichtigt folgende Planungsleistungen zu beauftragen:

  • Stra├čenbeleuchtung Scharfensteiner Stra├če
  • Stra├čenbeleuchtung Gr├╝nauer Stra├če
  • Gesamtkonzept Stra├čenplanung Gr├╝nauer Stra├če
  • Sanierung & brandschutztechnische Erneuerung Grundschule "Ewald Mende"
  • St├╝tzmauer Dorfstra├če Hohndorf
  • Feuerwehrger├Ątehaus Hohndorf
Interessenten bitten wir bis zum 19. Mai 2017 eine Bewerbung in der Gemeindeverwaltung Gro├čolbersdorf, Bauamt, Am Rathaus 8, 09432 Gro├čolbersdorf einzureichen. Versp├Ątet eingereichte Bewerbungen k├Ânnen nicht ber├╝cksichtigt werden.

 
Bekanntmachung der S├Ąchsischen Tierseuchenkasse [aktualisiert: 13.04.2017]
Bekanntmachung der S├Ąchsischen Tierseuchenkasse (TSK) - Anstalt des ├Âffentlichen Rechts - L├Âwenstr. 7a, 01099 Dresden Sehr geehrte Tierbesitzer, bitte beachten Sie, dass Sie als Besitzer vom Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Gefl├╝gel, S├╝├čwasserfischen und Bienen zur Meldung und Beitragszahlung bei der S├Ąchsischen Tierseuchenkasse gesetzlich verpflichtet sind. Die Meldung und Beitragszahlung f├╝r Ihren Tierbestand ist Voraussetzung f├╝r eine Entsch├Ądigung im Tierseuchenfall, f├╝r die Beteiligung der Tierseuchenkasse an den Kosten f├╝r die Tierk├Ârperbeseitigung und f├╝r Beihilfen im Falle der Teilnahme an Tiergesundheitsprogrammen. Meldestichtag zur Veranlagung des Tierseuchenkassenbeitrages f├╝r 2017 ist der 01.01.2017. Die Meldeb├Âgen bzw. E-Mail Benachrichtigungen werden Ende Dezember 2016 an die uns bekannten Tierhalter versandt. Sollten Sie bis Anfang 2017 keinen Meldebogen erhalten haben, melden Sie sich bitte bei der Tierseuchenkasse. Ihre Pflicht zur Meldung begr├╝ndet sich auf ┬ž 23 Abs. 5 des S├Ąchsischen Ausf├╝hrungsgesetzes zum Tiergesundheitsgesetz (S├ĄchsAGTierGesG) in Verbindung mit der Beitragssatzung der S├Ąchsischen Tierseuchenkasse. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Tiere im landwirtschaftlichen Bereich oder zu privaten Zwecken gehalten werden. Unabh├Ąngig von der Meldepflicht an die Tierseuchenkasse ist die Tierhaltung bei dem f├╝r Sie zust├Ąndigen Veterin├Ąramt anzuzeigen. Bitte unbedingt beachten: N├Ąhere Informationen erhalten Sie unter www.tsk-sachsen.de. Auf unserer Internetseite erhalten Sie weitere Informationen zur Melde- und Beitragspflicht, zu Beihilfen der Tierseuchenkasse, sowie ├╝ber die einzelnen Tiergesundheitsdienste. Zudem k├Ânnen Sie, als gemeldeter Tierbesitzer u.a., Ihr Beitragskonto (gemeldeter Tierbestand der letzten 3 Jahre), erhaltene Beihilfen, Befunde sowie entsorgte Tiere einsehen. S├Ąchsische Tierseuchenkasse Anstalt des ├Âffentlichen Rechts L├Âwenstr. 7a, 01099 Dresden Tel: 0351 / 80608-0, Fax: 0351 / 80608-35 E-Mail: info@tsk-sachsen.de Internet: www.tsk-sachsen.de
 
Gespr├Ąchspartner f├╝r Interview gesucht [aktualisiert: 13.04.2017]
Marlene Jakob, Studentin an der Universit├Ąt Leipzig, sucht im Rahmen ihrer Masterarbeit ┬äAlltagspraktiken residenzieller Multilokalit├Ąt in l├Ąndlichen R├Ąumen┬ô Gespr├Ąchspartner f├╝r ein
Interview. ┬äResidenzielle Multilokalit├Ąt┬ô oder ┬ämultilokales Wohnen┬ô bezeichnet in den Raum- und Sozialwissenschaften das Ph├Ąnomen, dass Menschen ihren Lebensalltag auf mehrere (Wohn-)Orte verteilen. Obwohl multilokale Wohnformen aufgrund der heutigen Lebens- und
Arbeitsbedingungen zunehmen, sind diese insbesondere in l├Ąndlichen Regionen nur unzureichend erforscht. Marlene Jakob ist deshalb auf der Suche nach berufst├Ątigen Personen,
die in der Gemeinde Gro├čolbersdorf leben und zus├Ątzlich, aus beruflichen oder privaten Gr├╝nden, einen weiteren Wohnort im In- oder Ausland regelm├Ą├čig aufsuchen, z.B. in einem
w├Âchentlichen oder 14-t├Ągigen Rhythmus, und dort auch ├╝bernachten. Die Personen k├Ânnen z.B. Fern-/ Wochenendpendler, Montagearbeiter oder Fernfahrer sein, nicht jedoch klassische Tagespendler, die t├Ąglich in die Gemeinde Gro├čolbersdorf zur├╝ckkehren. Frau Jakob geht es
haupts├Ąchlich darum, mehr ├╝ber die Motive und den Lebensrhythmus der Personen zu erfahren.
Sie interessiert, wie Menschen im Rahmen der M├Âglichkeiten und Herausforderungen des Wohnens an mehreren Orten ihren Lebensalltag bew├Ąltigen. Ort, Zeit und Dauer des Interviews k├Ânnen flexibel vereinbart werden. Die Studentin versichert, dass alle Daten nur in anonymisierter Form und ausschlie├člich f├╝r die Masterarbeit verwendet werden. Wenn Sie Interesse haben, w├╝rde sie sich freuen, wenn Sie mit ihr unter ihrer E-Mail-Adresse marlene.jakob@posteo.de oder ihren Telefonnummern 0160-95672289 (Mobil) und 0351-
16087347 (Festnetz) in Kontakt treten.
  Entwurf_Amtsblatt_Homepage_M.Jakob.pdf
     
 
Thema Asyl [aktualisiert: 13.04.2017]

Sehr geehrte B├╝rgerinnen und B├╝rger,

aus gegebenen Anlass, wichtige Informationen ├╝ber das Thema Asyl.

  150123_Frage&Antwort Asyl(1).pdf
  Freistaat_Asyl-Fakten-Hintergrund_08012015(1).pdf
     
 
Freie Pl├Ątze in der Kindereinrichtung [aktualisiert: 13.04.2017]

In der Kindereinrichtung "Sonnenstrahl" in Gro├čolbersdorf sind noch freie Pl├Ątze. 

Bei Interesse an einer Betreuung wenden sie sich bitte an die Leiterin Frau Vodel. Tel. 037369 / 9982.

 
Freie Baupl├Ątze im Mischgebiet "Heinzebankstra├če" [aktualisiert: 13.04.2017]

Im Mischgebiet "Heinzebankstra├če" gibt es noch freie Baupl├Ątze f├╝r Gewerbebebauung.

Informationen erteilt die Gemeindeverwaltung  Tel. 037369 / 14117

 
R├Ąumlichkeiten zur Vermietung in Hopfgarten [aktualisiert: 13.04.2017]

Wir bieten Ihnen:

  • Sitzm├Âglichkeiten innen f├╝r ca. 40 Personen
  • Sitzm├Âglichkeiten im Au├čenbereich f├╝r ca.20 Pers.
  • Einbauk├╝che mit Herd und Microwelle
  • Zapfanlage und K├╝hlschrank
  • Toilettenanlage mit Duschm├Âglichkeit
  • angrenzender Sportplatz zur Mitnutzung
 
R├Ąumlichkeiten zu vermieten in Hohndorf [aktualisiert: 13.04.2017]

Im Haus der Begegnung Hohndorf, an der Alten Marienberger Stra├če 5, k├Ânnen mehrere R├Ąumlichkeiten f├╝r Vereinsfeste und private Veranstaltungen gemietet werden:

- Mehrzweckraum f├╝r 50 Personen

- Vereinsraum f├╝r 20 Personen

- Mehrzweckhalle f├╝r ca. 150 Personen



 
Immobilienverk├Ąufe der Gemeinde Gro├čolbersdorf [aktualisiert: 13.04.2017]

Folgende Immobilen der Gemeinde stehen zum Verkauf:


Ein Mehrfamilienhaus (3-4 WE) Hauptstra├če 13
mit Gewerbeeinheit
Lage/Beschaffenheit: Altbausubstanz-sanierungsbed├╝rftig
Grundst├╝cksgr├Â├če und Erschlie├čung: 740 m┬▓ plus angrenzendes Grundst├╝ck von ca. 2.310 m┬▓


Informationen erhalten Sie bei Herrn Seifert, 037369/14117 oder wohnungen@grossolbersdorf.de

 
Ergebnisse der Volksz├Ąhlung der Gemeinde Gro├čolbersdorf [aktualisiert: 13.04.2017]

Jetzt hier als pdf- Datei !!!

  Zensus.pdf
     
 
Zensus 2011: Gemeindeblatt zu Haushalten, Familien und deren Wohnsituation [aktualisiert: 13.04.2017]

pdf-Datei zum herunterladen.

  Zensus(1).pdf
     
 
Breitband-Portal f├╝r Erzgebirgskreis freigeschalten [aktualisiert: 13.04.2017]

Mit dem neuen Breitband-Portal www.erzgebirge24.de geht der Landkreis einen weiteren Schritt in Richtung fl├Ąchendeckende Internet-Infrastruktur im l├Ąndlichen Raum. Es wurde am 28. Januar 2014 offiziell durch Landrat Frank Vogel und den Vorsitzenden des Arbeitskreises Breitbandversorgung und Vizepr├Ąsidenten der Regionalversammlung Erzgebirge, Mike Bielagk, freigeschaltet und steht jetzt Unternehmen und B├╝rgern zur Verf├╝gung.

Die Internetplattform, die der Arbeitskreis Breitbandversorgung der IHK Chemnitz Region Erzgebirge gemeinsam mit den Landratsamt und der Kabeljournal GmbH entwickelt hat, dient als Instrument, um einen umfassenden ├ťberblick ├╝ber die aktuelle Breitbandversorgung im Landkreis zu erhalten. ┬äAuf dem Portal wird ├╝ber interaktive Karten die tats├Ąchliche Nutzung sowie die maximal m├Âgliche Internetgeschwindigkeit jedes Ortes im Landkreis pr├Ąsentiert┬ô, erl├Ąuterte Bielagk. ┬äDamit Standorte aufgezeigt werden, die noch nicht ├╝ber die erforderliche leistungsf├Ąhige Breitbandinfrastruktur verf├╝gen.┬ô

Beteiligung ist gefragt 

Mit der Freischaltung des Portals sind ab sofort Unternehmen aber auch die B├╝rgerinnen und B├╝rger des Landkreises angehalten, ihre Versorgungssituation einzutragen. ┬äNur, wenn sich die B├╝rgerinnen und B├╝rger sowie die ans├Ąssigen Unternehmen aktiv in das Portal einbringen, kann eine zielgerichtete Weiterentwicklung der Breitbandversorgung erfolgen┬ô, appellierte der Landrat. Gleichzeitig dankte er den zw├Âlf im Arbeitskreis mitwirkenden Unternehmen, die das Portal komplett als ehrenamtliche Leistung initiiert und umgesetzt hatten. ┬äEs ist wichtig mit der schnellen Entwicklung der Technik mitzugehen. Das Portal wird uns in Zukunft darin unterst├╝tzen, ungenutzte Potenziale aufzuzeigen und zu erschlie├čen.┬ô

Neben den einzelnen Landkarten des Erzgebirgskreises zu Verbreitung und Verf├╝gbarkeit von Breitbandtechnologie k├Ânnen Unternehmen und Privathaushalte lokale Internetanbieter finden sowie auf eine Wissensdatenbank, die der Erl├Ąuterung technischer Begriffe dient, zugreifen.
 
L├Ąrmkartierung 2012 - Ver├Âffentlichung der L├Ąrmkarten [aktualisiert: 13.04.2017]

Die L├Ąrmkarten aus der L├Ąrmkartierung 2012 stehen auf dem interaktiven Kartenserver des LfULG zur Verf├╝gung.

 
├ľffnungszeiten Dorfmuseum S├Ąttlerhaus [aktualisiert: 13.04.2017]
Das Dorfmuseum "S├Ąttlerhaus" ist von April - Oktober samstags und sonntags jeweils von 14.00 - 17.00 Uhr ge├Âffnet.
Au├čerhalb dieser ├ľffnungszeiten k├Ânnen Besichtigungen auf Voranmeldung vereinbart werden. 


Anmeldungen sind m├Âglich im Rathaus, Telef. 037369/1410,
 
 Impressionen